Energieberatung zur Effizienzsteigerung

Wirtschaftlichkeitsanalysen

Was versteht man genau darunter?

Die Wirtschaftlichkeit von Maßnahmen mit Investitionen in relevanter Höhe sollte als Jahres-Vollkostenbetrachtung, in Anlehnung an die VDI 2067, durchgeführt werden. Hilfreich ist die Darstellung der Vollkosten über die Lebensdauer oder die Abschreibungsdauer (oft 20 Jahre). Hierbei müssen entsprechende Preissteigerungsraten berücksichtigt werden.

Warum ist eine fundierte Wirtschaftlichkeitsanalyse für mich interessant?

Werden Maßnahmen zur Effizienzverbesserung oder zur optimierten Energiebereitstellung analysiert, so geht es darum, objektiv und nachvollziehbar zu bewerten, ob die vorgeschlagenen Verbesserungen auch wirtschaftlich sind. Für eine “saubere” Bewertung müssen alle Kostenpositionen (Kapital-, Verbrauchs- und Betriebskosten) in die Betrachtung einbezogen werden. Die Wirtschaftlichkeit der untersuchten Maßnahmen wird anhand der statischen bzw. dynamischen Amortisationszeiten bewertet.

Vielfach ist es auch sinnvoll die Wirtschaftlichkeitsberechnung einer Sensitivitätsanalyse zu unterziehen. Das heißt, es wird betrachtet, wie sich die Wirtschaftlichkeit einer Maßnahme durch die Variation bestimmter Parameter (z. B. der Energiekosten) verändert. Damit erhält man ein Gefühl dafür, wie sensibel die Wirtschaftlichkeit auf bestimmte Veränderungen reagiert.

Was können wir für Sie tun?

Für alle von uns vorgeschlagenen Maßnahmen zur Effizienzverbesserung bzw. zur optimierten Energiebereitstellung erstellen wir eine Wirtschaftlichkeitsberechnung in Anlehnung an VDI 2067. Damit sehen Sie genau, nach welcher Zeit sich die getätigte Investition wieder amortisiert hat.

Alle unsere Energiedienstleistungen

Beispiele für eta-Projekte mit ausführlichen Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen

MAN Nutzfahrzeuge Deutschland, Österreich und Polen

Biomasse-Heizkraftwerk Wunsiedel

Adam Opel

Nitrochemie Aschau