ZF Friedrichshafen AG

Schweinfurt

Branche

Fahrzeugindustrie

Leistungsbeschreibung

KTL Anlage:
Die KTL-Anlage als einer der Hauptverbraucher ist aktuell nur unzureichend mit Energiemengenzählern ausgestattet. Zur Ermittlung der Daten wurden an relevanten Verbrauchern Messungen durchgeführt.

Technische Nachverbrennung:    
Die Abgase aus der Technischen Nachverbrennung werden trotz eines vorhandenen Abgaswärmetauschers mit ca. 300°C über den Kamin abgeleitet.

Trocknung: 
Bei der Trocknung gibt es Möglichkeiten das zulässige Verarbeitungsfenster bezüglich Temperatur und Feuchte mit regelungstechnischen Maßnahmen auszunutzen. Es wurde untersucht, in wieweit diese Technik auch bei ZF eingesetzt werden kann. In vergleichbaren Projekten konnten dadurch erhebliche Einsparungen erzielt werden.

Ergebnis

Es konnte eine detaillierte Darstellung der Energieströme erstellt und für mehrere Antriebe eine Überdimensionierung nachgewiesen werden. Eine Leistungsanpassung mit FU’s wurde an geeigneten Anlagen vorgeschlagen. Als Ergebnis der Untersuchung wird geprüft, ob die Technische Nachverbrennung überhaupt noch gebraucht wird. Auch nicht ausgeschöpfte steuerliche Vorteile für das in der TNV eingesetzte Erdgas konnten aufgezeigt werden.

ZF Friedrichshafen - Energieberatung Friedrichshafen