Swiss Krono

Heiligengrabe

Branche

Holzwerkstoffindustrie

Problemstellung

Die aus einem konventionellen Kondensationskraftwerk anfallende Niedertemperaturabwärme wurde bis zu diesem Zeitpunkt nicht genutzt. Mit Hilfe einer Wärmepumpe sollte das Temperaturniveau der Abwärme angehoben und so für den Produktionsprozess nutzbar gemacht werden.

Ergebnisse

Mit der Wärmepumpentechnologie wird das Temperaturniveau soweit angehoben, dass die Abwärme in Kombination mit einer BHKW-Anlage und einem Vortrockner in den Produktionsprozess eingebunden werden kann.

Durch das Einbinden der Abwärme in den Produktionsprozess wurde eine jährliche Energiekosteneinsparung von ca. 1 Mio. € erzielt. Damit reduziert sich der Primärenergiebedarf um ca. 30.000 MWh jährlich. Daraus errechnen sich CO2-Einsparungen von ca. 6.000 t pro Jahr.

Es handelt sich um ein innovatives Umweltprojekt, gefördert durch das Umwelt-Innovations-Programm UIP.

Swiss Krono Energieberatung Heiligengraben - Energieberatung Industrie