Hansgrohe AG

Offenburg

Branche

Herstellung von Kunststoff- und Metallwaren

Kurzbeschreibung

Das Werk am Standort Offenburg wurde im Jahr 1990 errichtet. Die energietechnische Infrastruktur stammt im Wesentlichen aus dieser Zeit. Die Produktionskapazität sollte um eine neue Montagehalle und eine neue Kunststoffgalvanik erweitert werden. Während die neue Montagehalle durch die vorhandenen energietechnischen Anlagen mitversorgt werden konnte, war für die Versorgung der neuen Galvanikhalle eine deutliche Aufstockung der Energieinfrastruktur (insbesondere Kälte und elektrische Energie) erforderlich. Ziel der Untersuchung in Offenburg war die Neukonzeption der Energieversorgung unter Einbezug des anlagentechnischen Bestands und geplanter Ersatzbeschaffungen.

Für alle Standorte wurde die bestehende Energieinfrastruktur aufgenommen, Optimierungsvorschläge erarbeitet und Maßnahmenlisten zur Umsetzung erstellt.

Ergebnisse

Die eta Energieberatung hat für den Standort Offenburg ein neues Wärme- und Kältekonzept erstellt. Zur Umsetzung wurde ein schrittweises Vorgehen empfohlen.

Für alle Standorte konnten zudem im Rahmen eines Energiekonzeptes Einsparpotenziale von bis zu 20 % aufgezeigt werden.

Dies beinhaltet unter anderem die nachfolgende Maßnahmen:

  • Abschaltvertrag
  • Taktung der Heizkessel
  • Erdgas-BHKW
  • Pelletkessel
  • Ausrüstung der Lüftung Galvanik mit FU
  • Instandsetzung der Kältetechnik
  • Erneuerung der Drucklufterzeugung
  • Erweiterung der GLT
Hansgrohe - Energieberatung Offenburg