Fernwärmeversorgung Taufkirchen

Gemeindewerke Taufkirchen (Vils)

Branche

Kommunen und öffentliche Einrichtungen

Kurzbeschreibung

In den Jahren 2010 bis 2013 wurde in Taufkirchen (Vils) ein Fernwärmenetz mit einer Trassenlänge von rd. 5.200 m und 41 Wärmeübergabestationen (Erstausbau) errichtet. Der Grundlastbedarf wird ganzjährig von Blockheizkraftwerken gedeckt. Zusätzlich wurde auch ein gemeindeeigenes konventionelles Spitzen- und Reservesystem errichtet.

Leistungsumfang

Der Leistungsumfang bezieht sich im Wesentlichen auf:

  • Machbarkeitsuntersuchung und Wirtschaftlichkeitsbetrachtung
  • Individuelle Fördermittelberatung
  • Mitwirkung bei der Fernwärmetarifgestaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit (Bürgerinformationsversammlung)
  • Kundenakquise, Aufnahme Bestandsheizungen, Kostenvergleiche, Angebotserstellung
  • Ausarbeitung von Wärmelieferverträgen, Entwicklung Tarifmodell und Preisgleitung
  • Gesamtplanung des Fernwärmenetzes mit sämtlichen gebäudetechnischen Ausbauten
  • Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung
  • Planung und Koordination der hydraulischen Netzeinbindung aller Energieerzeugungsquellen
  • Gutachterliche Bescheinigung des Primärenergiefaktors nach FW 309-1
  • Laufende Projektsteuerung, Projektkoordination und Kundenberatung

Technische Daten

  • Trassenlänge Fernwärmenetz: 5.200 Trm (geplant Ausbau rd. 1.000 Trm)
  • Wärmeübergabestationen: 41 Stück (geplant rd. 50 Stück)
  • Fernwärmebezug (Nutzenergie): ca. 5.400 MWh/a

weiteres Informaterial

Fernwärmeversorgung Taufkirchen (Vils) - Energieberatung Taufkirchen