Energienutzungsplan Hohenwart

Marktgemeinde Hohenwart

Branche

Kommunen

Kurzbeschreibung

Die Gemeinde Hohenwart hat durch die eta Energieberatung einen Energienutzungsplan erstellen lassen. Dadurch wurde systematisch ein Gesamtkonzept für die energetische Entwicklung der Gemeinde geschaffen. Die Möglichkeiten der Energieeinsparung, der Effizienzsteigerung und der Umstellung auf regenerative Energieträger können durch dieses systematische Vorgehen aufeinander abgestimmt werden.

Ergebnisse

Energienutzungsplan Hohenwart:

In der Gemeinde Hohenwart wird bereits ein nennenswerter Anteil aus regenerativen Energien bereitgestellt (47 % bei der elektrischen Energie und 8,4 % bei der Wärme).

Durch Energieeinsparungen und die verstärkte Nutzung erneuerbarer Energien lässt sich beim Strom in der Marktgemeinde Hohenwart ein deutlicher Überschuss erwirtschaften. Hier macht sich vor allem der hohe zusätzliche regenerative Anteil aus dem angenommenen Zubau von Windkraftanlagen bemerkbar.

Bei der Wärme lässt sich der Verbrauch durch wärmetechnische Sanierung der Gebäude deutlich reduzieren. Durch die Nutzung von Biomasse und Solarthermie kann zudem der fossil zu deckende Wärmebedarf stark verringert werden. Eine weitere Maßnahme wäre der Aufbau eines Nahwärmenetzes bzw. einer Nahwärmeinsel mit einer regenerativen Wärmeerzeugung. Trotzdem bleibt bei der Wärme ein nennenswerter, mit fossilen Brennstoffen zu deckender Restbedarf.

Bilanztechnisch ließe sich für die Gemeinde Hohenwart eine 100 %ige Energieautarkie erreichen.

Energienutzungsplan Hohenwart - Energieberatung Hohenwart