Energieberatung Industrie - Energiekosten sparen - Qualität

Energiebeschaffung optimieren – Energieeinkauf

Ist Energie auch für Sie mittlerweile ein Kostenfaktor geworden? Dann können wir Ihnen Möglichkeiten zur Kostenreduzierung aufzeigen.

Der Einkauf von Strom, Erdgas und Fernwärme hat sich zu einer komplexen Materie mit hohem Kostenrisiko entwickelt. Mit einem Bündel konkreter Maßnahmen erzielen wir oftmals deutliche Einsparungen beim Energieeinkauf.

Energiebeschaffung optimieren - Energieeinkauf - Energie günstig einkaufen

Energie günstig einkaufen für Industrie und Gewerbe

Zahlreiche Einflussfaktoren wie schwankende Rohstoffpreise, internationale Marktentwicklungen, technische Bedingungen, Produktentwicklungen und umfangreiche Regelwerke müssen bei der Kaufentscheidung einbezogen und richtig bewertet werden. Dazu bleibt den Unternehmen bei ihrem umfangreichen Tagesgeschäft oftmals nicht die erforderliche Zeit. Die Folgen können sowohl überhöhte als auch versteckte Energiekosten sein.

Ausschreibung des Energieeinkaufs

Im Grundsatz gilt für alle öffentlichen Auftraggeber – gleich ob Bund, Land oder Kommune – die Verpflichtung Aufträge im Bereich Energie (Strom, Erdgas oder Wärme) auszuschreiben. Bei Überschreiten der sog. Schwellenwerte muss der Auftraggeber europaweit nach § 53 VergRModVo vergeben.

Inhalt unserer Beratung ist die Durchführung eines revisionssicheren Vergabeverfahrens und die die Belieferung des Auftraggebers zu Grenzpreisen und optimalen Konditionen.

Direktvermarktung

Die Direktvermarktung von Erneuerbaren Energien ist eine in Deutschland seit dem Jahr 2012 geförderte Form der Vermarktung von Energie aus regenerativen Energiequellen.

So gehen wir vor:

  • Aufnahme und Überprüfung der aktuellen technischen und vertraglichen Situation
  • Überprüfung der Abrechnungsdaten
  • ggf. Vororttermin zur Klärung offener Fragen beispielsweise zur Anschlusssituation und zum Verbrauchsverhalten usw.
  • Potenzialabschätzung
  • Vorstellung und Diskussion der Ergebnisse.  
  • Sie entscheiden, ob und wie die Potenziale realisiert werden
  • Realisierungsphase

„Sichern Sie sich ab beim Energieeinkauf. Neben einer revisionssicheren, rechtlich korrekten Ausschreibung erzielen Sie mit uns Grenzpreise bei den Energiekosten. Damit schonen Sie Ihr Budget und schaffen Planungssicherheit.“

Andreas Schmid
Energiebeschaffung

eta-Experte Herr Schmid

Beschaffungsmodelle beim Stromeinkauf

Neben der klassischen Energiebeschaffung zum Festpreis bieten die Energieversorger verschiedene "Produkte" mit unterschiedlichen Eigenschaften an.

Welches dieser sogenannten Beschaffungsmodelle für Ihr Unternehmen das Richtige ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Dies hängt vielmehr von Ihrer speziellen Situation, Ihren Möglichkeiten und Ihrer Risikobereitschaft ab. Jedes dieser Beschaffungsmodelle hat Vor- und Nachteile, die wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch erläutern.

Festpreismodell

Beim sogenannten Festpreismodell (Stichtagsbeschaffung) erfolgt der Bezug der benötigten Strommenge zu einem festgelegten Preis. Der Einkäufer kauft somit die gesamte Energiemenge für die Vertragslaufzeit zum Preisniveau des Beschaffungszeitpunktesein. Für den Einkäufer bietet diese Beschaffungsmodell Risiken, da er den Marktpreis zum Zeitpunkt der Beschaffung zahlt und bei Vertragsende wieder vor der gleichen Schwierigkeit steht.

Für viele Unternehmen ist besonders die Planungssicherheit während der Laufzeit das ausschlaggebende Argument.

Tranchenmodell

Beim Tranchenmodell wird der Strombedarf eines Unternehmens nicht an einem Einkaufszeitpunkt (Stichtag) sondern zu mehreren Einkaufszeitpunkten, also in Tranchen beschafft. Der Gesamtpreis ist der Mittelwert der beschafften Teilmengen. Neben den Einkaufszeitpunkten ist auch die Anzahl der Trancheneinkäufe von entscheidender Bedeutung für den Energiepreis.

Durch die Beschaffung in einzelnen Tranchen wird das Preisrisiko erheblich reduziert. Dieses Beschaffungsmodell ist in erster Linie für energieintensive Betriebe interessant.

Portfoliomanagement

Beim Portfoliomanagement wird der Summenlastgang eines Unternehmens in börsennotierte Handelsprodukte zerlegt. Diese werden dann einzeln gehandelt.

Für den Handel sind Börsenzulassung und Händlerlizenz nötig. Diese Beschaffungsmethode nutzen energieintensive Kunden mit einer gut prognostizierbaren Verbrauchsstruktur. Für das Portfoliomanagement ist eine klare Beschaffungsstrategie erforderlich. Auch werden entsprechende personelle Ressourcen zum Aufbau des benötigten Knowhows und zur Prozessabwicklung benötigt.

Energiebeschaffung optimieren – So können wir Sie unterstützen

Es gibt viele Möglichkeiten des Energieeinkaufs, wir erstellen Ihnen ihr individuelles Einkaufskonzept.

  • Klassische Energiebeschaffung

Wir holen bei verschiedenen Versorgern Angebote ein, vergleichen diese und geben Ihnen die entsprechenden Empfehlungen. Wir unterstützen Sie bei den (Nach-)Verhandlung und beraten Sie beim Vertragsabschluss.

  • Ausschreibungen und Vergabeverfahren nach VergRModVo oder VOL/A

Sind Sie ein öffentlicher Auftraggeber und müssen Ihre Energiebeschaffung über Ausschreibungen abwickeln, so übernehmen wir für Sie das Vergabeverfahren nach VergRModVo oder VOL/A.

  • Risiko- und Portfoliomanagement

Wir unterstützen Sie auch beim Aufbau und bei der Durchführung eines Risiko- und eines Portfoliomanagementsystems.

  • Energievermarktung

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) macht es möglich. Die Direktvermarktung von elektrischer Energie aus Erneuerbaren Energien eröffnet die Chance auf Erlöse, die über der fixen Einspeisevergütung des EEG liegen.

  • Reduzierung der Energienebenkosten

Wir prüfen, inwieweit alle Befreiungstatbestände bei den Energienebenkosten optimal genutzt werden. Hierbei ist es wesentlich, alle Regelungen und Optionen im Zusammenspiel zu betrachten, weil vieles voneinander abhängt und sich gegenseitig beeinflusst.

Ausgewählte Projekte

Diese Kunden haben wir beim Energieeinkauf unterstützt und so ihre Energiekosten reduziert.

Stadt Pfaffenhofen a.d. Ilm

Energiebeschaffung Energieeinkauf Ausschreibung Stadt Pfaffenhofen -Energieberatung Pfaffenhofen a.d. Ilm

Die Ausschreibungsunterlagen wurden von der eta Energieberatung für die EU-Ausschreibung vor- und aufbereitet. Es konnte im Ergebnis ein Strompreis für Ökostrom erzielt werden, der unter dem des Rahmenvertrags lag, den die kommunalen Spitzenverbände für die Gemeinden mit der E.ON Bayern ausgehandelt haben.

Deutsches Museum

Energiebeschaffung Energieeinkauf Deutsches Museum - Energieberatung München

Ziel der durchgeführten Untersuchung war es, die aktuelle Gesamtsituation der Fernwärmeversorgung des deutschen Museums zu analysieren und zu bewerten. Bei der durchgeführten Untersuchung der Energiebezugskonditionen wurde festgestellt, dass der Anschlusswert bei der Fernwärme deutlich zu hoch war. Durch eine Absenkung der Verrechnungsleistung konnten die Leistungskosten beim Fernwärmebezug um rund 15 % reduziert werden.

Interquell GmbH

Energiebeschaffung Energieeinkauf Interquell - Energieberatung Großaitingen Wehringen

Über mehrere Jahre wurde für die verschiedene Standorte der Energieeinkauf bei Strom und Erdgas durchgeführt. Verschiedene Möglichkeiten der Energieerzeugung mit Kraft-Wärme-Kopplung und die Nutzung erneuerbarer Energien wurden analysiert und die technische Machbarkeit bewertet sowie die Wirtschaftlichkeit und Versorgungssicherheit mit der bestehenden Versorgungsstruktur verglichen.

Klinikum Garmisch-Partenkirchen

Energiebeschaffung Energieeinkauf Klinikum Garmisch-Partenkirchen - Energieberatung Garmisch-Partenkirchen

Vor dem Hintergrund der steigenden Energiekosten, aber auch bedingt durch massive technische Veränderungen (z. B. schrittweise Sanierung des Bettenhauses), wurden Einsparmöglichkeiten im Energiebereich detailliert untersucht. Zudem wurde jeweils eine Ausschreibung für Strom und Erdgas, inkl. Vergabedokumentation, durchgeführt.

Informationsmaterial für Sie