Netzgebühren reduzieren- Energieberatung Industrie

Netzentgelte sind beeinflussbar!

Von vielen werden die Netzentgelte als unverrückbarer Kostenfaktor wahrgenommen. Gerade hier liegen jedoch oft unterschätzte Einsparpotenziale. Aufgrund von Ausnahmetatbeständen ​sind Einsparungen von bis zu ​80 % gegenüber den veröffentlichen Netzentgelten möglich. 

Was sind Netzentgelte?

Netzentgelte:

  • ​sind ​eine Gebühr, die jeder Netznutzer, der Strom oder Gas durch das Versorgungsnetz leitet, an den Netzbetreiber zahlen muss.
  • ​​sind ein Bestandteil der Energienebenkosten und damit Teil des Strom- bzw. Gaspreises.
  • ​werden reguliert. Das heißt, sie werden von der Bundesnetzagentur für jeden Netzbetreiber festgelegt. ​Strom- und Gasnetze sind natürliche Monopole, damit kann sich ​die Höhe der Netzentgelte nicht im freien Wettbewerb einstellen.
  • check
    ​müssen vom Netzbetreiber im Internet veröffentlicht werden.
  • check
    ​werden durch gesetzliche Bestimmungen in § 20 EnWG und der Strom- bzw. Gasnetzentgeltverordnung (StromNEV, GasNEV) geregelt.

Unterscheiden sich die Netzentgelte von Netzbetreiber zu Netzbetreiber?

Man sollte meinen, die Netzentgelte unterschiedlicher Netzbetreiber sind relativ ähnlich.

Weit gefehlt!

​Hier gibt es erhebliche Unterschiede, die mehr als das Doppelte betragen.

​Ursache für die Unterschiede sind:

  • Auslastung der Netze
  • Besiedlungsdichte bzw. Dichte der Industriebetriebe
  • Integration der Erneuerbaren Energien
  • check
    Alter der Netze
  • check
    vorgelagerte Übertragungsnetze
  • check
    verstärkte Netz- und Systemsicherheitsmaßnahmen
  • check
    Einsatz von Netzreservekraftwerken

​Monitoringbericht ​2017

​Im Monitoringbericht 2017 der Bundesnetzagentur und des Bundeskartellamts werden die Unterschiede bei den Netzgebühren anhand von verschiedenen Abnahmefällen verdeutlicht. Um die Unterschiede bei den Netznebenkosten für das deutsche Strom​netz für einen typischen Industriekunden zu verdeutlichen, wurde in den nachfolgenden Tabellen ​der Abnahmefall 24 GWh pro Jahr ausgewählt.

Für den Abnahmefall 24 GWh pro Jahr ergibt sich demnach eine Bandbreite der Netzentgelte von 1,37 bis 3,10 ct/kWh! ​Dies entspricht einem Unterschied von über 400.000 Euro für den Abnahmefall mit einem Jahresverbrauch von 24 GWh.

Preisniveau am 1. April 2017 für den Abnahmefall 24 GWh​ Strom pro Jahr (ohne Vergünstigungen)

​  

​Spannweite
der Preisbestandteile
in ct/kWh

​Mittelwert

der Preisbestandteile
in ct/kWh

nicht vom Lieferanten beeinflussbare

Preisbestandteile

Nettonetzentgelt

1,37 - 3,10

2,23

​​Messung, Abrechnung, Messstellenbetrieb

​0,00 - 0,03

​0,03

Konzessionsabgabe

​0,11

​0,11

EEG-Umlage

​6,88

​6,88

weitere Umlagen

​0,20

​0,20

Stromsteuer

2,05

2,05

​vom Lieferanten beeinflussbare

Preisbestandteile (Restbetrag)

​2,65 - 4,20

​3,41

​Gesamtpreis (ohne Umsatzsteuer

​13,74 - 16,23

​14,90

Quelle: Monitoringbericht 2017 von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt

Strompreisanalyse des BDEW

Aus der nachfolgenden Grafik wird deutlich, wie stark die Nebenkosten in den letzten Jahren angestiegen sind. 

Rückerstattung Energienebenkosten - Energieberatung Industrie

Quelle: Strompreisanalyse Mai 2018 - BDEW Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V.

Wie können Sie die Netzentgelte beeinflussen?

Bei den Energienebenkosten liegen oft unterschätzte Einsparpotenziale verborgen. 

Wie die nachfolgende Tabelle verdeutlicht, lassen sich durch das Ausschöpfen möglicher Vergünstigungen deutlich reduzierte individuelle Netzentgelte realisieren; vorausgesetzt man kann die entsprechenden Ausnahmetatbestände nutzen.

Mögliche Vergünstigungen bei den Netznebenkosten für den Abnahmefall 24 GWh Strom pro Jahr

​  

In der Preisabfrage angenommener Wert
in ct/kWh

Mögliche Reduktion

in ct/kWh

verbleibender Betrag

in ct/kWh

EEG-Umlage

6,88

-6,55

0,33

​Stromsteuer

2,05

-2,05

0,00

Nettonetzentgelt

2,23

-1,78

0,45

weitere Umlagen

0,20

-0,06

0,14

Konzessionsabgabe

0,10

-0,10

0,00

​Summe

​11,48

-10,54

​0,94

Quelle: Monitoringbericht 2017 von Bundesnetzagentur und Bundeskartellamt

Weitere Informationen

Weitere Informationen

Sie wollen sicher gehen, dass Sie alle Möglichkeiten zur Reduzierung Ihrer Energienebenkosten ausschöpfen.


Dann laden Sie jetzt den kostenfreien Ratgeber herunter.

Wir helfen Ihnen bei der Realisierung Ihrer Einsparpotenziale

Sprechen Sie mich an!

​Gerne analysieren wir, welche Möglichkeiten Sie haben Ihre Energienebenkosten zu reduzieren. 


Wir erstellen Ihnen ein Konzept, zur Realisierung Ihrer Einsparpotenziale, das wir dann gemeinsam mit Ihnen umsetzen.

Kunden für die wir die Energienebenkosten deutlich reduzieren konnten