Quartierskonzept Moosburg, eneretische Sanierung, Sanierungsquote

Quartierskonzept der Stadt Moosburg

Nach dem Stadtratsbeschluss Anfang des Jahres 2019 erstellt die eta Energieberatung derzeit ein Quartierskonzept zur Steigerung der Sanierungsquote in Moosburg a.d. Isar. Das von der KfW geförderte Projekt hat eine Laufzeit von einem Jahr und soll den CO2-Ausstoß im Stadtgebiet durch den Anstoß einer gezielten Sanierungsoffensive senken. Für die Konzepterstellung ausgewählt wurde der Stadtteil Neustadt. Vorteilhaft waren hier die beiden Aspekte „gemischten Gebäudenutzung“ und „Gebäude mit höherem Alter“.

Neues Förderprogramm - eta Energieberatung

Förderprogramm für Energieeffizienz und Prozesswärme

Ab dem 15.04.2019 ist es möglich, ein Förderprogramm zum Thema „Energieeffizienz und Prozesswärme“ über einen Wettbewerb des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, zu beantragen. Die attraktive Förderung mit Fördersätzen von bis zu 50 % soll Unternehmen Anreize geben, in hocheffiziente Technologien zur Energieeinsparung zu investieren, ihren Energieverbrauch zu senken und somit gleichzeitig ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

WUN Pellets GmbH - BHKW des Monats

Neues Pelletwerk in Wunsiedel

Im neuen Pelletwerk nutzt die WUN Pellets GmbH die Wärme von drei Erdgas-Blockheizkraftwerken, um die Holzspäne für die Pelletproduktion zu trocknen. Der von den BHKWs erzeugte Strom wird teilweise für die Produktion genutzt und der Rest bedarfsgerecht vermarktet. Die Planungs- und Umsetzungsphase der Anlage wurde, wie auch schon beim ersten Pelletwerk ​von der eta Energieberatung GmbH begleitet.

Elektro-Mobilität - E-Mobilität - E-Ladesäule- Energieberatung Industrie

Umrüstung von E-Ladesäulen

​Ab sofort müssen neu installierte Ladesäulen für E-Autos neue eichrechtliche Vorgaben erfüllen. Zum 1. April 2019 ​enden die eichrechtlichen Übergangsfristen für die Umrüstung von E-Ladesäulen. Alle neu installierten Ladessäulen, an denen mit nachgelagerter Rechnung bezahlt wird, müssen nun von der Physikalisch-Technischen-Bundesanstalt (PTB) zugelassene Messgeräte aufweisen. Früher errichtete ​Ladesäulen müssen zeitnah umgerüstet werden.