Energiemanagement-System - Energiedatenmanagement 50001 - Energieberatung Industrie

Energiemanagement 50001

Im August 2018 wurde die englische Version der Energiemanagementnorm ISO 50001 veröffentlicht. Seit Ende November 2018 ist die deutsche Version als DIN EN ISO 50001:2018 verfügbar. Energiemanager von Unternehmen, die ein zertifiziertes Energiemanagementsystem (EnMS) betreiben, das jährlich durch ein Überprüfungs- oder Überwachungsaudit testiert werden muss, sehen sich mit neuen Anforderungen konfrontiert.

EEG-Umlage - Energiekosten reduzieren

EEG-Umlageprivilegierung

100 % der EEG-Umlage auf selbsterzeugten Strom-Eigenverbrauch. Mit dem „100-Tage-Gesetz“ soll, insbesondere die Neuregelungen der EEG-Umlageprivilegierung für hocheffiziente KWK-Anlagen umgesetzt werden, die erstmals seit dem 1. August 2014 Strom zur Eigenversorgung produzieren. Seit Januar 2018 sind sie mit der vollen EEG-Umlage belastet, nachdem die EU-Kommission Privilegierung des § 61b Nr. 2 …

Energieaudits nach EDL-G - Energieberatung Industrie

Energieaudits nach EDL-G

Energieaudits nach EDL-G – jetzt für 2019 planen! Was versteht man unter einem Energieaudit? Das Energiedienstleistungsgesetz EDL-G 2015 verpflichtet ab März 2015 alle Unternehmen, die nicht kleine und mittlere Unternehmen (KMU) im Sinne der EU-Definition sind, bis zum 5. Dezember 2015 erstmals und danach alle vier Jahre ein Energieaudit durchzuführen. Warum jetzt schon das Energieaudit 2019 planen?…

Elektro-Mobilität - E-Mobilität - E-Ladesäule- Energieberatung Industrie

Ladeinfrastruktur für E-Mobilität

Ladeinfrastruktur für E-Mobilität Hintergrund Im Zuge der E-Mobilität sollen in Deutschland bis 2020 bis zu eine Millionen Elektrofahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein. Um dies zu realisieren, muss die Ladeinfrastruktur stark ausgebaut werden. Ihre Fragestellungen an uns Sie haben einen bestehenden Netzanschluss, wissen aber nicht wie viele Ladestationen Sie dort anschließen können? ⇒ Wir messen…

Vorschau Newsletter - Energieberatung Industrie

eta-Newsletter I/2018

Es ist wieder soweit. Im neuen eta-Newsletter haben wir u. a. folgende spannende Themen aus der Energiewirtschaft für Sie aufbereitet:
• Abwärme nutzen und Anforderungen der ISO 50003 einhalten
• Änderungen bei der Energie- und der Stromsteuer – wichtige Termine beachten!
• Energiekosten reduzieren – Handlungsoptionen für Großverbraucher
• Steuerentlastung zur thermischen Abfall-/Abluftbehandlung nur noch eingeschränkt möglich

Energievermarktung - Direktvermarktung - Energieberatung Industrie

Zweite Ausschreibung Strom aus Biomasse

Betreiben Sie auch ein Biomasse-Heizkraftwerk das vor dem Jahr 2006 in Betrieb gegangen ist? Dann läuft Ihre EEG-Förderung unter Umständen bereits in 3 Jahren aus und Sie erhalten deutlich weniger für den erzeugten Strom. Dagegen können Sie bereits jetzt etwas tun! Biomasse-Heizkraftwerke, die bis Ende 2005 in Betrieb gegangen sind, können im Rahmen des EEG 2017 eine Verlängerung des EEG-Förderzeitraums um weitere 10 Jahre beantragen. Achtung! Wichtig ist die Angebotsabgabe bis spätestens Ende August 2018. …

Energienebenkosten reduzieren - Steuerrrückerstattung Energienebenkosten - Energieberatung Industrie

Energiekosten reduzieren – Handlungsoptionen

Die sogenannten Energienebenkosten machen mittlerweile den Großteil einer Strom- oder Gasrechnung aus. Und es ist davon auszugehen, dass der Anteil weiter steigt. Permanente Gesetzesänderungen sowie zahlreiche Ausnahme- und Befreiungsmöglichkeiten sind dabei die Herausforderung für die Unternehmen. Ob der finanziellen Bedeutung der Energienebenkosten, insbesondere in der stromintensiven Industrie, gehört die Beschäftigung mit diesem Thema mittlerweile zum Alltag. …